Infos Aufgaben Geschichte Chronik      
Feuerwehrfest der Löscheinheit Gillrath-Hatterath am 14. und 15. Mai 2011
Seit März 2011 ist bei der Löscheinheit Gillrath – Hatterath ein neues Löschgruppenfahrzeug im Einsatz. Dieses wurde von uns zum Anlass genommen ein Feuerwehrfest auszurichten.
Nachdem es den ganzen Tag über nicht so ausgesehen hatte, konnte unser Löscheinheitsführer Markus Kleinen die Veranstaltung doch bei strahlendem Sonnenschein im Freien eröffnen. Er begrüßte die Gäste und bedankte sich für ihr zahlreiches Erscheinen. Insbesondere bedankte er sich für die sehr gute Zusammenarbeit bei Oliver Lang der uns und der Stadt bei der Beschaffung des neuen Fahrzeuges beratend zur Seite stand. Im Anschluss sprach der erste Bürger unserer Stadt Herr Thomas Fiedler einige Worte und übergab am Ende seiner Rede symbolisch den Fahrzeugschlüssel an den Leiter der Feuerwehr Geilenkirchen, Michael Meyer.
Nun fand die Einsegnung durch Pater Fuß statt. Im Rahmen dieser Einsegnung wurde das neue Fahrzeug und seine Mannschaft feierlich unter den Schutz des heiligen Florian gestellt und erhielt Gottes Segen.
Anschließend übergab Michael Meyer den Schlüssel und somit das neue Löschgruppenfahrzeug an unseren Löscheinheitsführer Markus Kleinen, stellvertretend für die gesamte Löscheinheit Gillrath-Hatterath.
Auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Hans-Hubert Plum ließ es sich nicht nehmen ein paar Worte an die Festgäste zu richten.
Danach bedankte Markus Kleinen sich bei Pater Fuß für die Segnung des Fahrzeuges und den Rednern für ihre Worte.
Nach dem offiziellen Teil konnte dann um 20 Uhr der "gemütliche" Teil des abends beginnen. In der Fahrzeughalle hatten wir für Discoatmosphäre gesorgt.
Es gab neben Bier und nichtalkoholischen Getränken auch eine Reihe an Longdrinks. Für die Musik und Lichtgestaltung sorgte die Firma Music 'n' light. Die Feuerwehrhausparty war ein voller Erfolg. Bis in die Morgenstunden wurde gefeiert, gelacht und getanzt.
Am nächsten Tag gingen die Feierlichkeiten weiter. Zu Ehren des neuen Fahrzeuges sowie der Lebenden und Verstorbenen Mitglieder der Feuerwehr fand um 10.30 Uhr eine Messe statt.
Beim anschließenden Frühschoppen sorgten wir für das leibliche Wohl unserer Gäste mit verschiedenen Getränken und Köstlichkeiten vom Grill und aus der Pfanne.
Unser Kamerad Herbert Heinrichs hat wiedereinmal seine Attraktionen zur Kinderbelustigung zur Verfügung gestellt. Diese wurde von unserer Jugendfeuerwehr betreut und fand regen Zulauf bei unseren kleinen Besuchern.
Während des ganzen Tages konnten die Fahrzeuge unserer Löscheinheit – allen voran natürlich das neue – von den Besuchern besichtigt werden. Stets war ein auskunftsfreudiger Kamerad in der Nähe um Fragen zu beantworten.
Außerdem kamen zwei Kollegen der NATO-Feuerwehr, zu der wir gute Kontakte pflegen, mit einem Großfahrzeug zur Ausstellung. Vielen Dank an die beiden Kameraden.
Einige Löscheinheiten der umliegenden Orte fanden, trotz zeitweise sehr durchwachsenem Wetter, den Weg nach Gillrath. Danke an dieser Stelle für das zahlreiche Erscheinen.
Am Nachmittag wurde noch die Cafeteria eröffnet und es gab leckeren selbstgebackenen Kuchen.

Als kleinen Höhepunkt verzeichneten die Kameraden, zumindest die, die schon länger dabei sind, dass gegen 15 Uhr ihr "altes" TLF 16 auf das Gelände fuhr. Das Fahrzeug war lange Jahre bei uns im Dienst und ist nun bei einem Sammler in besten Händen.
Da wir den aktuellen Besitzer aber bis dato nicht kannten, waren wir um so mehr überrascht als das alte Schätzchen in Begleitung zweier weiterer Feuerwehr Oldtimer um die Ecke bog.
Gegen 20 Uhr machten sich dann die letzten Gäste auf den Heimweg und so fand ein schönes Feuerwehrfestwochenende seinen Abschluss.
zurück