Gi-Ha Ex Gillrath Bauphase        
Ehemaliges Feuerwehrgerätehaus Hatterath
Das Gerätehaus der Löscheinheit Hatterath wurde ein Jahr später als das der Gillrather Kameraden, nämlich im Jahre 1966, gebaut. Es lag mittig im "Zentrum" Hatteraths am Dorfplatz, Prof.-Mendel-Straße.
Auch in Hatterath hatte man, obwohl die Einheit im Vergleich zum benachbarten Gillrath eine kleinere Abteilung war, mit der schwindenden Alltagstauglichkeit des über 40 Jahre alten Gerätehauses zu kämpfen.
Das gute alte LF 8, das über drei Jahrzehnte treuen Einsatzdienst verichtet hat, stand genau wie die Fahrzeuge im alten Gerätehaus Gillrath mit der Beifahrerseite eng an die Wand gesetzt, um der Einsatzabteilung ein zügiges Umkleiden und Einsteigen zu ermöglichen.
Jede Einsatzkraft durfte sich über seinen eigenen Spind freuen, da die Mannschaftsstärke im beschaulichen Dörfchen Hatterath nicht überdurchschnittlich war.
Sogar eine kleine Werkbank und ein paar Materialschränke gab es in der Fahrzeughalle.
Einen getrennten Aufenthalts- und Schulungsraum gab es in Hatterath nicht. Man musste sich auf einen kleinen Raum im hinteren Teil des Gebäudes beschränken.
Dafür fiel der Sanitär- und Küchenbereich im Vergleich zum Gillrather Gerätehaus etwas "luxuriöser" aus. Sogar die Toiletten wurden damals schon für beide Geschlechter errichtet.
Das Feuerwehrgerätehaus in Hatterath hat den Kameraden der Löscheinheit viele Jahre treue Dienste geleistet. Lange konnte man als doch recht kleine Abteilung stolz auf ein Gebäude dieser Größe sein. Nach 42 Jahren ging die Ära eines eigenen Gerätehauses in Hatterath im Jahre 2008 zuende.
nach oben